Hundehaftpflicht hier im Vergleich
   

Beverly Hills Chihuahua

Chloe ist die verwöhnteste Chihuahua-Göre der Reichen und Schönenmetropole Beverly Hills! Die verzogene, mit Schmuck beladene Hundedame trägt nur Dog Couture und lässt sich von Vivian (JAMIE LEE CURTIS), ihrer Besitzerin, die Inhaberin einer Beauty-Firma ist, jeden Wunsch von den süßen Glupschaugen ablesen.

So extrem frönt sie dem totalen Luxus, dass sie dem liebenswerten, aber armen Artgenossenpapi und seinen leidenschaftlichen Versuchen, ihre Aufmerksamkeit zu wecken, keinerlei Beachtung schenkt. Als Vivian eines Tages geschäftlich verreisen muss, gibt sie Chloe in die Obhut ihrer Nichte Rachel (PIPER PERABO). Die hat überhaupt keine Lust auf das Dogsitting und nimmt den frisch frisierten Edelhund mit zu einem Wochenendtrip nach Mexiko.

Als Chloe dort verloren geht, sind beide Frauen vollkommen aufgeschmissen:
Kein Designerlabel der Welt kann Chloe aus ihrer misslichen Lage retten – und Rachel fürchtet die ziemlich naheliegende Reaktion ihrer Tante. Also macht sie sich auf die Suche nach Chloe – und erhält unerwartet Hilfe:Papi ahnt, dass etwas nicht stimmt, und macht sich mit Rachel und ihrem Herrchen, Vivians smartem Gärtner Sam (MANOLO CARDONA), auf den Weg nach Mexiko. Dort findet Chloe derweil Schutz bei einem Polizei-Schäferhund a.D., der sie vor der hinterlistigen Ratte Manuel (deutsche Stimme: ELTON) und deren debilen Leguan-Freund Chico (deutsche Stimme: SIMON GOSEJOHANN) schützen muss, die auf der Jagd nach Chloes Juwelen sind.Ein turbulentes und hinreißendes Disney-Abenteuer für die ganze Familie: Unter der Regie von Raja Gosnell (SCOOBY- DOO) lernt ein verzogener Chihuahua in diesem farbenfrohen Spektakel voller Fun und Humor, dass die wichtigen Dinge im Leben nicht Reichtum und Luxus sind. In den USA hat dieser umwerfende Familienspaß bereits knapp 100 Millionen Dollar eingespielt.WOW Chihuahua!!!

Nicht unerwähnt bleiben sollte der Infoteil vor dem Abspann des Films.
Zeigten in den letzten Jahren doch Filme wie „Findet Nemo“, „Harry Potter“ oder „101 Dalmatiner“, welche Wirkung die Filmrolle von Tieren auf das Kaufverhalten der Zuschauer haben kann – der Umsatz in den Zoogeschäften wurde angekurbelt, leider auf Kosten der Tiere.

Dem möchte Disney direkt entgegenwirken und zeigt am Ende des Films einen Nachspann der besonderen Art:
Ein Haustier zu halten heißt Verantwortung dafür zu tragen und Tiere sind kein Spielzeug.
Ein wirklich lobenswerter Zug aus dem Hause Disney!